Rettet den Stadtpark!

Rettet den Stadtpark in Neuruppin!

Jetzt geht’s los. Der Zustand unseres schönen Neuruppiner Stadtparks ist ja bekanntlich nicht der Beste (siehe Bilder). Darum haben wir uns als „Neuruppiner Bilderbogen“ gedacht, da muss was passieren!

Bei unseren Recherchen stellten wir fest, dass wir mit dieser Meinung nicht allein sind. Sowohl die Stadtverwaltung, Stadtwerke, Sparkasse, der Verschönerungsverein und nun sogar die SPD wollen mitmachen.

Unsere Aufgabe sehen wir nun in der Organisation einer Verschönerungsaktion mit dem Arbeitstitel: „Rettet den Stadtpark!“. Wir werden eine medienwirksame Aktion starten die damit beginnt, dass wir Ende Oktober 2014 einen ersten großen Arbeitseinsatz durchführen.

Wie im Ruppiner Anzeiger schon zu lesen war, fand bereits ein erster Besichtigungstermin mit Vertretern von Stadt, Bauhof, Verschönerungsverein und natürlich mit uns als Organisatoren der Aktion statt. Dabei wurden klare Ziele definiert:

  1. Der Teich soll reaktiviert werden. Die dazugehörige Brücke, das Geländer an der kleinen Aussichtsplattform und auch das Wetterschutzhäuschen müssen repariert bzw. ersetzt werden.
  2. Die Hauptsichtachse zum Ruppiner See soll bereinigt werden. Dazu wird es nötig sein, das Schilf an der großen Aussichtsplattform zu beschneiden und einen umgekippten, ins Wasser ragenden Baum zu entfernen.
  3. Die kleineren Wege, die den Stadtpark durchkreuzen und nicht in die Zuständigkeit des Bauhofs fallen sollen einmal ordentlich durchgeharkt und von Ästen bzw. herabgestürzten Baumteilen befreit werden, sodass der Park zu Fuß und mit dem Rad wieder sicher durchquert werden kann.

Momentan klären wir mit Hilfe der Stadt und den zuständigen Behörden die Machbarkeit unserer Ziele und deren Durchführung. Wir bedanken uns an dieser Stelle schon einmal für das bisher entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Vom Gewässerunterhaltungsverband über das Umweltamt bis hin zur unteren Denkmalschutzbehörde geben sich alle Beteiligten große Mühe, eine schnelle Umsetzung der durchzuführenden Maßnahmen zu erkunden und letztendlich zu genehmigen.

In den nächsten Tagen kümmern wir uns akribisch um die Planung sowie den finanziellen Rahmen der ersten großen Aktion. Wir werden Euch an dieser Stelle und auf Facebook bzw. Youtube immer über den aktuellen Stand der Dinge auf dem Laufenden halten. Ein erster Schritt ist schon gemacht, denn die Stadtwerke wollen sich in Zukunft dauerhaft in Form einer Patenschaft um die Pflege des Teiches kümmern. Auch ein erstes Gespräch mit der Sparkasse OPR deutet auf eine mögliche Unterstützung hin. Alle, die uns bei der Aktion helfen möchten, können sich per email an: info@neuruppiner-bilderbogen.de wenden oder uns gern auch telefonisch kontaktieren. 03391-6590443 oder 0173-9319692

Begehung Stadtpark - Dietmar Stehr vom Ruppiner Anzeiger ist auch dabei

Begehung Stadtpark – Dietmar Stehr vom Ruppiner Anzeiger ist auch dabei

Begehung Stadtpark - Herr Wacker vom Bauhof der Stadt Neuruppin im Gespräch mit Christian Juhre

Begehung Stadtpark – Herr Wacker vom Bauhof der Stadt Neuruppin im Gespräch mit Christian Juhre

Begehung Stadtpark - das Geländer ist schon lange morsch

Begehung Stadtpark – das Geländer ist schon lange morsch

Begehung Stadtpark - Christian Juhre und Herr Drewanz vom Ordnungsamt dikutieren am Teich

Begehung Stadtpark – Christian Juhre und Herr Drewanz vom Ordnungsamt diskutieren am Teich

Begehung Stadtpark - Christian Juhre und Herr Firl vom Verschönerungsverein am defekten Wetterschutzhaus

Begehung Stadtpark – Christian Juhre und Herr Firl vom Verschönerungsverein am defekten Wetterschutzhaus

Begehung Stadtpark - abgestorbene Bäume

Begehung Stadtpark – abgestorbene Bäume

Begehung Stadtpark - Sichtachse zum See

Begehung Stadtpark – Sichtachse zum See

Begehung Stadtpark - zugewachsener Ausblick

Begehung Stadtpark – zugewachsener Ausblick

Begehung Stadtpark

Begehung Stadtpark – umgestürzter Baum versperrt den Durchgang


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *